Koffer für Millennium „The King“

CASE für Millennium Chess Genius Excluisve : King-Element

Es ist immer sehr aufwendig die Schachcomputer aus den Original-Verpackungen herauszunehmen, und dann später wieder einzupacken. Daher suche ich immer nach guten Koffern/Case für meine oft verwendeten Geräte.

Für zwei (man gönnt sich ja sonst nichts) „Millennium Chess Genius Exclusive King-Element“ habe ich jetzt eine sehr schöne Lösung gefunden.

Es ist ein Koffer für DJ-Equipment.

Millennium King Element Case

Der Deckel kann aufgeklappt und dann komplett abgenommen werden.

Es passen zzwei Bretter mit dem King-Element Modul , den Netzteilen, zwei Figurensätzen, die Verbindungskabel, ein USB-Kabel und eine Anleitung in den Koffer.

Die Bretter sind übereinander angeordnet und mit dem Schaumstoff aus der Originalverpackung voneinander getrennt.

Die Figuren sollen stehend gelagert werden. Dazu habe ich den Schaumstoff Deckel entsprechend angepasst.

In meiner Gallery sind alle Bilder in voller Auflösung.

 

4+

Spannungsmessung für Mephisto Boards

Bei den Mephisto – Brettern der Modul-Serie gibt es verschiedene Spannungsversorgungen. Eine sehr gute Übersicht findet sich im WIKI von Schachcomputer.info : Stromversorgung Mephisto Modulare Reihe.

Es ist also sehr hilfreich zu wissen, welche Spannung nun bei seinem Brett wirklich an den Modulen ankommt.

Dafür habe ich in ein normales Display-Modul einfach eine LED-Anzeige eingebaut, die die Spannung anzeigt.

Dabei handelt es sich um einen Spanungsmesser mit Digital-Anzeige, der seinen Strom direkt von der zu messenden Spannung nimmt. Diese Module bekommt man im 5er Pack für ca. 10€ bei ebay oder amazon.

Mit einem Teppichmesser habe ich in das Gehäuse des Display-Moduls mit einem Teppichmesser den Ausschnitt für die LED-Anzeige herausgeschnitten und die Anzeige dann eingesetzt.  Leider ist die LED_Anzeige so dick, daß sie aus dem Display-Modul heraussteht, also nicht bündig mit dem Gehäuse ist.

Auf der Platine des Display Moduls sind Lötpunkte mit + und – beschriftet. Dort habe ich dann das Rote Kabel an „+“ angelötet und das schwarze Kabel an „-„.

Fertig ist die Spannungsanzeige.

Jetzt kann man das Display Modul (als einziges Modul) einfach in ein Mephisto Modul Brett (München, Exclusive, Modular) einstecken, die Stromversorgung des Brettes einschalten und kann die Spannung sofort ablesen.

Selbstverständlich kann man das Display-Modul auch mit den anderen Programm/Engine-Modulen verwenden. Denn es ist ja nur eine Zusatzanzeige ohne beeinflussung der Funktionen des Display-Moduls.

 

2+